Artwork MARIA TYBEE

Was haben Anna Maria Mozart und eine 3.5 Tonnen schwere Wasserstoffbombe gemeinsam? Genau, man hat sie in der Geschichte vergessen. Sie wurden wieder ausgegraben und für diese coming-out-of-age Story als Super-Biene zusammengeführt.

Die kleine Biene ist aus dem Hexagon erwacht und kämpft sich durch das Feld der schwarzen und weisen Quadrate. Gefangen in der vorgeformten Welt der Herrschenden durchbricht sie die Mauern, die sie vor der Wirklichkeit abschirmt. Inneres und Äußeres verschmelzen und die Odyssee beginnt. Eine zeitgenössische coming-out-of-age Piano Performance mit Anna Maria Mozart, Albert Einstein und einer vermissten Kernwaffe.

idee & concept Scharmien Zandi
director assitant Irina Kachapova
actor Robert Stuc
piano, voc Scharmien Zandi
sound Franz Thurner
einstein Edin Sudar
voices Lukas Heuberger, Irina Kachapova, Katharina Mazakidis, Sarah Scherer, Felix Tröbinger
technic Daniel Schneeberger
visuals Stefan Kachaun


 

What do Anna Maria Mozart and a 3.5-tonne hydrogen bomb have in common? Exactly, they have been forgotten in the history. They were dug up again and put together as a super bee for this coming-of-age story.

The little hardworking bee has awakened from the hexagon and struggles through the field of black and white squares. Trapped in the pre-formed world of the rulers, she breaks through the walls that shield her from reality. Inner and outer merge and the odyssey begins. A contemporary coming-out-of-age piano performance starring Anna Maria Mozart, Albert Einstein and a Missing Nuclear Weapon.

Advertisements